On Timing and Duration

Eine Ausstellung zur Dauer der Kunst und
der Zeit ihrer Betrachter_innen

Teresa Reichert

 

Nur elf Sekunden nehmen sich Ausstellungsbesucher_innen durchschnittlich für ein Kunstwerk Zeit. Wie können Kunstwerke unterschiedlicher Länge unter diesen Bedingungen ausgestellt und trotz unserer kurzen Aufmerksamkeitsspanne aufgenommen werden? Vierzehn Künstler_innen aus neun Ländern beschäftigten sich in der Gruppenausstellung “On Timing and Duration”, die vom 27. Oktober bis 10. November 2016 an der Universität der Künste Berlin (Einsteinufer) zu sehen war,experimentell und praktisch mit diesen Fragen. Die künstlerischen Arbeiten bestanden aus Videos, Audio-Arbeiten, Fotografie-Serien, Installationen, Performances und Workshops. Die lange Dauer einiger Arbeiten überschritt einen durchschnittlichen Ausstellungsbesuch deutlich. Viele waren prozesshaft angelegt und veränderten sich über die Laufzeit. Andere funktionierten nur zu bestimmten Zeiten oder waren von äußeren Einflüssen abhängig.
Kunstausstellungen sind generell kurzlebig, temporär und vergänglich. Trotzdem ist das Thema bisher nur ansatzweise behandelt worden. Hauptziel des Projektes war daher, die aktuelle Thematik in den Vordergrund zu rücken und in einer Ausstellung zu behandeln. Dabei wurde ganz bewusst nicht versucht, Probleme der Zeiteinteilung zu lösen. Vielmehr sollte die Ausstellung dazu anregen, das eigene Verhalten als Besucher_in ganz bewusst wahrzunehmen: Warten, beobachten und sich einlassen auf die Werke und die Zeit die sie erfordern – oder den entscheidenden Moment verpassen.

© Teresa Reichert, “On Timing and Duration”, Ausstellungsansichten

Teresa Reichert (*1989, Berlin). Aufgewachsen in Brüssel. 2011 BA Fine Art, Byam Shaw School of Art, Central Saint Martins London. Ausstellungsbeteiligungen in London, Birmingham, Mailand und Berlin. 2014 BA Kunstgeschichte, Humboldt-Universität zu Berlin. Kuratorische Projekte in London und Berlin, u.a. am Abgeordnetenhaus zu Berlin und am Tieranatomischen Theater. 2017 MA Art in Context, UdK Berlin. Lebt und arbeitet als Projektmanagerin und Kuratorin im Bereich Video- und Medienkunst in Berlin.

Betreut von Dr. Christiane Post und Claudia Hummel


© Teresa Reichert, “On Timing and Duration”, Ausstellungsansichten

Skip to toolbar