Maria Morata

Maria Morata
(Madrid, 1970)
Studium der Visuellen Kommunikation in Madrid (Universidad Complutense), der Filmwissenschaften (Université Paris VIII) und M.A.: Kunst im Kontext in Berlin (Universität der Künste). Freiberufliche Kuratorin im Bereich Film und Video für Museen und Kunstinstitutionen wie Arsenal – Institut für Film- und Videokunst in Berlin, CCCB und MACBA in Barcelona, Intermediae Matadero in Madrid, Steirischer Herbst in Graz, Centre Arts Santa Mónica Barcelona und La Casa Encendida, Madrid. Seit 2007 Lehrbeauftragte für Film und Videokunst an verschiedenen Universitäten (Universität der Künste Berlin, Universität Potsdam, Goethe-Universität Frankfurt/Main, Heine-Universität Düsseldorf, Universität Bayreuth und Bahçeşehir University Berlin). Videoarchiv-Koordinatorin bei re.act.feminist #2. a performing archive. Seit 2009 Mitglied der Auswahlkommission der Berlinale Shorts bei den Internationalen Filmfestspielen Berlin.

Skip to toolbar