Heike-Karin Föll

Künstlerische Lehrkraft

Sprechzeiten:
Mo 13:00 – 14:00 Uhr, Raum 314

E-Mail

Künstlerin und Kunsthistorikerin; Studium der Freien Kunst an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste, Stuttgart und der UdK Berlin; im Anschluss daran künstlerisch und kuratorisch an verschiedenen maßgeblichen Projekten und Ausstellungen beteiligt, u.a. der documenta X. Ab 1998 Studium der Kunstgeschichte an der Freien Universität Berlin; Abschluss mit Magister Artium bei Prof. Dr. Werner Busch. Parallel dazu Lehrerfahrung, u.a. in der Form von künstlerischen Gastprofessuren an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe in Vertretung von Prof. Meuser, an der Merz-Akademie Stuttgart in Vertretung von Prof. Diederichsen, sowie in der Form von Lehraufträgen an der FU und UdK Berlin, dort 2005 mit dem ‚Preis für die Gute Lehre’ ausgezeichnet. Zahlreiche Textpublikationen u.a. über Felix Gonzalez-Torres, Rirkrit Tiravanija (Kataloge); in Texte zur Kunst, Mousse und Artforum; Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Sonderforschungsbereich „Ästhetische Erfahrung im Zeichen der Entgrenzung der Künste“ an der Freien Universität Berlin, DFG-Forschungsstipendium in New York 2008, wechselt 2007 als Künstlerische Lehrkraft an das Institut für Kunst im Kontext mit dem Arbeitsschwerpunkt HTCP (History, Theory and Criticism of Contemporary Art) und “Künstlerische Arbeit im Kontext der medialen und wissenschaftlichen Bildproduktion”.
Parallel zur künstlerischen Lehre eigene internationale Ausstellungen wie dieses Jahr in Zürich, Paris und New York. Einzelausstellungen u.a. bei Tonus, Paris (2017); Galerie Francesca Pia, Zürich (2016); Mathew, New York, Berlin (2016, 2014); hacienda Zürich (2015); Elaine, Museum für Gegenwartskunst Basel (2012); Arbeiten wurden u.a. gezeigt in KW Institute for Contempoary Art, Berlin (2017), VOX, Montreal (2016), New Theater, Berlin (2014), Kunsthalle Bern (2014); Statens Museum Copenhagen (2012) und Kunsthalle Zürich (2011).