Robin Van den Akker
Dozent für Kulturphilosophie an der geisteswissenschaftlichen Fakultät der Erasmus Universität Rotterdam.

 

Ariane Berthoin Antal
Senior Fellow in der Forschungsgruppe Wissenschaftspolitik.

 

Joanna Bronowicka
Direktorin der Forschungsstelle Internet und Menschenrechte (Centre for Internet and Human Rights), Europa-Universität Viadrina, Frankfurt/Oder.

 

Adam Broomberg
Künstler, Professor an der HfBK Hamburg, Initiator der internationalen Initiative gegen Rechtspopulismus “Hands Off Our Revolution”.

 

Michael Elmgreen & Ingar Dragset 
In Berlin lebendes Künstlerduo, zahlreiche Ausstellungen weltweit, Kuratoren der Istanbul-Biennale 2017.

 

Ted Gaier
Musiker, Regisseur und Darsteller. Bis heute Texter, Bassist, Gitarrist und Keyboarder der “Goldenen Zitronen”. Mitwirkender des künstlerischen Aktionskollektivs “Schwabinggradballett”.

 

Gaztambide-Fernández
Unterrichtet am Ontario Institute for Studies in Education der Universität von Toronto, Kanada.

 

Andrej Holm
Deutscher Sozialwissenschaftler mit den Themenschwerpunkten Stadterneuerung, Gentrifizierung und Wohnungspolitik.

 

Alexander Koch
Kurator, Galerist (KOW Berlin), Autor, Lehrender und Kulturvermittler. Mitinitiator und Direktor des Programms “Neue Auftraggeber” in Deutschland, Teil eines internationalen Netzwerks, das Bürgerinnen und Bürger in die Lage versetzt, Kunstprojekte in Auftrag zu geben, die sich sozialen Anliegen widmen.

 

Michal Kosinski
Ist ein an der Stanford Graduate School of Business, USA, lehrender Psychologe und Sozialwissenschaftler, der zu den Möglichkeiten und Gefahren der sogenannten psychometrischen Auswertung von Big Data forscht. 

 

Stefan Krüskemper
Freischaffender Künstler in Berlin und co-Initiator der “Citizen Art Days”. Arbeitsfelder sind Kunst im Stadtraum sowie integrative Kunststrategien.

 

Gabriel Lester
Künstler, unterrichtet am Sandberg Institute der Gerrit Rietveld Akademie Amsterdam. Er war u.a. Teilnehmer der Documenta 13, 2012.

 

Niklas Maak
Deutscher Kunst- und Architekturkritiker, Redakteur des Feuilletons der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, lehrt in Harvard, USA.

 

Carmen Mörsch
Leiterin des Institue for Art Education an der Zürcher Hochschule der Künste. Ihre Forschungsschwerpunkte sind Kulturvermittlung sowie Geschichte der Bildung in einer postkolonialen Perspektive.

 

Susan Neiman
US-amerikanische Philosophin. Sie war Professorin an der Yale University 1989–1996 und der Universität Tel Aviv 1996–2000 und ist heute Direktorin am Einstein Forum in Potsdam.

 

Marjetica Potrč
Professorin an der HFBK Hamburg. Ihre interdisziplinäre Praxis umfasst kollaborative, partizipatorische und ortsspezifische Projekte.

 

Nina Power
Dozentin für Philosophie an der Roehampton University, London, sowie für Critical Writing am Royal College of Arts, London.

 

Liz Rech
Deutsche Dramaturgin und Regisseurin. Teil des internationalen Künstlernetzwerkes “Sweet and Tender Collaborations”. Mitwirkende des künstlerischen Aktionskollektivs “Schwabinggradballett”.

 

Cristina Ricupero
Freie Kuratorin und Kunstkritikerin, Paris. Kuratierte u.a. eine Reihe international beachteter thematischer Gruppenausstellungen wie “Secret Societies” (Schirn Kunsthalle Frankfurt, 2011) oder “The Crime Was Almost Perfect” (Witte de With Rotterdam, 2014).

 

Judith Siegmund
Künstlerin und Philosophin. Geschäftsführende Direktorin des Instituts für Geschichte und Theorie der Gestaltung (UdK Berlin).

 

Valerie Smith
Sie war u.a. von 2008 bis 2013 Head of Visual Arts, New Media and Film am Haus der Kulturen der Welt, Berlin, wo sie in dieser Funktion zahlreiche Ausstellungen kuratierte.

 

Adrian Zandberg
Promovierter Historiker und Informatiker, Vorstandsmitglied der polnischen progressiven Partei “Razem” (“Gemeinsam”).

 

Moira Zoitl
Österreichische Künstlerin. Ihre arbeiten befassen sich mit Themen wie Migration und Identitätsfragen.